Ein gelungenes Wochenende

Das war jetzt einmal ein Wochenende, das positiv im Kalender angekreuzt werden kann. Gleich mehrere Highlights – zwar alle nicht weltbewegend, aber wenn man wie ich generell positiv denkt und sich auch über kleine Dinge freuen kann, dann bleibt das Fazit: Super Wochenende. Aber eins nach dem anderen.

Zauber-Comeback nach Corona Auszeit

Für heute hatte ich die erste Zaubershow in meinem „Zaubertheater im BSC Grünhöfe“ nach der Corona-Pause angesetzt. Mein letzter Auftritt war am 01.03.2020, alles danach fiel coronabedingt aus. Eigentlich spiele ich im Theater planmäßig immer am ersten Sonntag im Monat. Das wäre nächste Woche und da soll die Premiere meines neuen Verkehrsprogramms stattfinden. Ich hielt es aber jetzt für eine gute Idee, mich eine Woche vorher schon mal wieder auf Zauberei „einzugrooven“. Dabei wollte ich mich einspielen, gucken, wie die öffentliche Resonanz auf ein Zauberangebot ist und zugleich die Corona-Bedingungen praktisch ausprobiern.

Die Resonanz war für Hochsommer in Bremerhaven nach längerer Pause recht gut: 16 Zuschauer*innen hatten reserviert, was Bedingung für den Eintritt war. Die Plätze konnte ich auch problemlos im Theater aufstellen: Familien zusammen, dann aber 1,5 Meter Abstand zu den nächsten Stühlen. Außerdem war zu bedenken: Anwesenheitsliste führen, Desinfektion, bis zum Sitzplatz Gesichtsmasken trage. War alles kein Problem, die Menschen sind daran inzwischen gewöhnt und akzeptieren das als selbstverständlich.

Das Zaubertheater im BSC Grünhöfe mit Corona-Bestuhlung

Als Programm hatte ich „Zauber?Kinder!“ gewählt – mein „Brot und Butter“ – Programm, das ich auch problemlos nachts um 3 spielen kann, wenn ich unverhofft geweckt werde. In Anbetracht der ungewohnten Umstände war das eine gute Entscheidung und alles lief glatt. Etwas irritiert war ich nur, dass die Kinder nur schleppend bereit waren, auf die Bühne zu kommen. Scheinbar waren sie auch noch im Coronar-Schon-Modus oder die Eltern waren zu dicht dabei.

Aber schließlich tauten sie doch auf und es geschah das, was ich in meinem neuen Buch „Kinder zaubern mit“ beschrieben habe: Die Vorstellung ging genau 60 Minuten, ohne dass es irgendwelche Ausfälle oder Unruhe bei den Kindern gab. Ich bin davon überzeugt, der Grund ist, dass alle immer an den Kunststücken beteiligt sind – auch die Kinder auf den Zuschauerplätzen.

Die Presse spielte gut mit (Quelle: Bremerhavener Sonntagsjournal, 28.06.2020)

Erfreulicherweise haben sich auch gleich 8 Personen direkt für den kommenden Sonntag zur „Verkehrs-Premiere“ angemeldet, so dass auch der nichts im Wege steht. Mit der jetzt anlaufenden Werbung hoffe ich auf ein volles Haus mit dann etwa 25 – 30 Plätzen. Interessenten sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Getränke werden kostenlos gereicht, Anmeldung ist coronabedingt erforderlich.

Positiv neben dem Zaubern

Neben diesem gelungenen Zaubernachmittag gab es auch sportlich Positives zu vermelden: Trotz der schlechten Tabellensituation vor dem letzten Spieltag hat es mein Fußball-Lieblingsverein Werder Bremen noch geschafft den Relegationsplatz in der Bundesliga zu erreichen. Danke auch an Union Berlin! 🙂

Und in der zweiten Liga hat es der HSV erfreulicher Weise 🙂 wieder nicht geschafft die Aufstiegsränge zu erreichen, und mein weiterer Lieblingsverein Karlsruher SC hat im letzten Moment den Klassenerhalt gesichert – aus ähnlich aussichtsloser Position wie Werder.

Fußballer- und Zaubererherz, was willst du mehr an einem Wochenende?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.