Es geht langsam wieder los…

Hurra! Die Inzidenz-Zahlen der Corona-Pandemie sinken langsam, aber stetig. In manchen Bundesländern liegen sie schon weit unter 50 Fällen pro 100000 Menschen, die ersten Lockerungen greifen.

Das ist gut für uns Zauberkünstler*innen, denn es bedeutet, dass wir wohl wieder Live-Auftritte machen dürfen. Eventuell noch mit Einschränkungen wie reduzierter Zuschauerzahl, Abstand, Maske und anderes. Aber immerhin: Es geht wieder los.

Live-open air – Erinnert ihr euch?

Online mag ich nach wie vor nicht

Ich freue mich sehr darauf, weil ich nach wie vor mit den online-Veranstaltungen nur wenig anfangen kann. Zwar habe ich die eine oder andere Veranstaltung in der letzten Zeit angesehen, aber die richtige Begeisterung ist dabei nicht „rumgekommen“ bei mir. Ich vermisse die unbeschreibliche Live-Atmosphäre, das Erlebnis Künstler*in und die Reaktionen des Publikums sehen und spüren zu können. Das kommt auf dem Computer-Monitor nicht wirklich zur Geltung, bzw. vom Publikum sehe ich meistens nicht allzu viel.

Eigene online-Auftritte habe ich nach reiflicher Überlegung für mich ausgeschlossen. Ich hatte damit mal kurz geliebäugelt – auch weil Zauberkollegen mir dazu geraten und sogar Hilfe angeboten hatten. Letzten Endes konnte ich mich dazu aber doch nicht aufraffen. Ich bin nicht sonderlich technik-affin und besitze auch außer meinem Laptop und Handy weiter keine Technik. Kamera, Ton, Licht, Bühne? Hab ich alles zu Hause nicht. Sprich: Der Aufwand für eine online-Show wäre mir zu groß. Entweder müsste ich neue Technik anschaffen, die ich langfristig nicht benötige oder für die Shows in mein Theater fahren, wo ich aber auch keine vernünftige Kamera hätte..

Also warte ich lieber, bis wieder „richtige“ Auftritte möglich sind. Bis dahin bewundere ich all diejenigen Künstler*innen, die online auftreten und freue mich für sie.

Erste Live-Buchungen

Erfreulicher Weise kommen jetzt auch die ersten Anfragen und Buchungen. Es geht also bergauf. Eine Grundschul-Leiterin meinte, dass ihre Kinder endlich mal wieder etwas Schönes erleben sollen und hat mich zum Schuljahresende gebucht. Im Ferienprogramm einer Gemeinde-Jugendpflege werde ich Zauberkurse geben und ich hoffe, dass ich auch mein Theater bald wieder öffnen kann. Außengastronomie und Veranstaltungen werden ja in Kürze möglich sein, da könnte ich auch glatt im open-air – Zaubertheater auftreten…

Es lohnt sich also wieder Zauber-Pläne zu schmieden. Hoffen wir, dass nichts dazwischen kommt und wir bald wieder zu „normalen“ Verhältnissen kommen und auftreten können.

Gerne veröffentliche ich hier im Blog Berichte und Fotos über eure ersten Live-Auftritte! Schickt sie mir zu!

In diesem Sinne: Freuen wir uns auf einen zauberhaften Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.