Hartmut Schirrock verstorben

Am 31.03.2021 ist Hartmut Schirrock an den Folgen seiner Covit-Infizierung verstorben. Ein großartiger Mensch und Zauberkünstler hat uns viel zu früh verlassen. Meine Anteilnahme gilt seiner Familie.

Ich habe Hartmut auf den Seminar-Wochenenden am Hölzernen See kennen und schätzen gelernt. Dort gehörte Hartmut zum „festen Stamm“ und nach Fritz Topps Tod hat er als dessen Nachfolger mit Peter Ulbrich zusammen die Auswertungen der Zauber-Auftritte vorgenommen.

Im Jahr 2011 hat Hartmut Schirrock am Hölzernen See sein Seminar „Ein Meister plaudert aus dem Nähkästchen“ gegeben, über das ich anschließend Im „Zauberzwerg“ geschrieben habe:

„Ein Meister plaudert aus dem Nähkästchen

So lautete der Titel des Seminars von Hartmut Schirrock. Und er ist ein wahrer Meister, genau genommen sogar ein mehrfacher:

  • Deutscher Meister der Zauberkunst 2005, Sparte Zauberkunst für Kinder
  • Uhrmachermeister mit Geschäften in Weißwasser und Cottbus
  • Meister der Moderation der Zaubervorstellungen im Discosaal am Hölzernen See
  • Meister des filigranen Durchdenkens und Aufbauens eines Kinder-Zauberprogramms und
  • Meister des Seminargebens.

Dazu bei aller Meisterlichkeit ein wahnsinnig netter und sympathischer Zauberkollege mit Humor, Kompetenz und Hilfsbereitschaft.“

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer: Hartmut, du wirst uns fehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.