Rezension „Tolle Zaubertricks für Kinder“

Die Buchdaten:

  • Autorin Susanne Rennert:
  • Titel: „Tolle Zaubertricks für Kinder
  • Untertitel: Zaubern lernen – leicht gemacht
  • 126 Seiten, ISDN 978-375-196-7723, Erschienen bei Books on Demand, Norderstdt 2020
  • Preis: 11,90 €
  • Lieferbar über www.die-zauberkiste.de , Amazon oder den Buchhandel. Erschienen bei Books on Demand, Norderstadt, 2020

Inhalt

Susanne Rennert spricht mit ihrem Buch direkt Kinder an, die zaubern lernen möchten. Ich halte das Buch allerdings auch sehr geeignet als Grundlage für Zauberkünstler*innen, die mit Kindern einen Zauberkursus durchführen möchten.

In dem Buch werden 15 einfache Zaubertricks erklärt, zusätzlich wird aber auch ausführlich darauf eingegangen, wie man diese erfolgreich einem Publikum vorführt. Diese Aspekt, die Präsentation, wird ja gerne mal vergessen, ist aber meiner Meinung nach sogar der wichtigere Teil einer Vorstellung. Denn erst durch eine gelungene Präsentation wird ein Trick zum Kunststück.

Neben den Kapiteln „Zaubertricks“, „Zubehör zum Zaubern“, „Vorbereitung für die Aufführung“ gibt es dann auf den letzten 20 Buchseiten noch ein paar kleine Zugaben:

  • „Modellierballons“: 5 einfache Modelle, für die sogar Ideen geliefert werden, wie sie in die Zaubershow eingebunden werden.
  • „Zauberhafte Spiele“, ebenfalls auf Zauberei bezogen
  • „Tipps zum Auftreten“, wobei es um Schminken, Dekorieren und Ballongirlanden geht.

Bewertung

Insgesamt bietet Susanne Rennert damit ein sehr umfassendes Paket an, mit dem sich Kinder ab etwa 9 Jahren in die Zauberkunst einlesen können. Ein absoluter Pluspunkt dabei ist, dass die Autorin es versteht ihre Erklärungen in leicht verständlicher Sprache zu schreiben. Sie wählt einfache Worte, die Grundschulkinder der 3. und 4. Klasse verstehen, benutzt kurze Sätze und beschreibt folgerichtig den Trick-Ablauf. Dadurch können Kinder auch ohne elterliche Hilfe mit diesem Buch zaubern lernen.

Und auch Eltern ohne zauberische Vorkenntnisse können ihren Kindern ggf. beim Üben und Lernen helfen. Zudem ist das Buch vom Layout her sehr lesefreundlich: Große Buchstaben, übersichtliche Seitengestaltung und viele Illustrationen. Es macht einfach Spaß hineinzugucken.

Die Trickauswahl ist abwechslungsreich und enthält auch anspruchsvolle Tricks, die aber sehr gelungen auf Anfängerniveau heruntergebrochen werden: So zum Beispiel die Nutzung einer Daumenspitze, hier aber durch einen präparierten Tischtennisball ersetzt oder eine sehr einfache Version der Schwerterkiste.

Susanne Rennert

Sehr gut gefällt mir auch Rennerts Anregung, in die Zaubershow Riesen-Seifenblasen zu integrieren. Dazu liefert sie natürlich auch das Rezept zum Herstellen der Lauge und des Seifenblasenrings. Damit wird sogar „ausgewachsenen“ Zauberkünstler*innen konkret geholfen, die vielleicht ihre Vorführung z.B. auf Sommerfest noch etwas aufwerten oder verlängern wollen.

Fazit

Insgesamt hat Susanne Rennert hier ein rundum gelungenes Buch vorgelegt, dem man anmerkt kann, dass die Inhalte in ihrer Zauber-Praxis mit Kindern und Jugendlichen erprobt sind. Es ist für Kinder ab etwa 9 Jahren ohne Hilfe lesbar und verständlich.

Für uns Künstler*innen ist es eine sehr empfehlenswerte praktische Hilfe um Kurse zu gestalten oder Eltern, Lehrer*innen oder Erzieher*innen zu beraten, die für ihre Kinder Zauberliteratur suchen. Und aufgrund des relativ geringen Preises ist es auch als Geschenk geeignet z.B. für das Geburtstagskind, bei dem man gebucht ist.

Bewertung: 5 von 5 Zauberzwergen

..

..

..

Weitere Informationen zu Susanne Rennert und ihren künstlerischen Aktivitäten findest du auf ihrer Homepage www.die-zauberkiste.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.