Porträt: Zauberclown Manuela

Qualifiziert für die DM, Sparte Kinderzauberei

In dieser kleinen Serie sollen die Zauberkünstler*innen vorgestellt werden, die sich für die Deutsche Meisterschaft der Zauberkunst, Sparte Kinderzauberei, qualifizieren konnten. Sie sind jetzt in der heißen Vorbereitungshase, auch wenn nicht sicher ist, ob die Meisterschaft tatsächlich dieses Jahr stattfinden kann. Bis zum 18.04. will der MZvD das entscheiden – Näheres siehe hier.

Dennoch sollen die Porträts jetzt erscheinen, denn immerhin haben die Zauberfreunde*innen bereits in den Vorentscheiden mit tollen Vorstellungen überzeugt. Diese Leistung soll hier gewürdigt werden.

Fotos: Manuela Halfen

Zauberclown Manuela, mit ganzem Namen Manuela Halfen,  hat sich in der Vorentscheidung in Mindelheim mit einem 3. Platz für die Meisterschaft in Fürstenfeldbruck, Sparte Kinderzauberei, qualifiziert. Ich habe sie gebeten sich den Lesern für „Der Zauberzwerg“ vorzustellen.

Hallo Manuela, bist du Berufs- oder Hobbyzauberer?

Profi ist, wenn man davon lebt, oder? Ja, dann bin ich Profi. Ich zaubere seit 25 Jahren für Kinder und komme im Jahr ca. auf 250 Auftritte. Hui, bin ich fleißig! 🙂

Was hat dich motiviert für die Deutsche Meisterschaft im Zaubern 2020 anzutreten?

Ich hatte mich schon mal qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft. Damals hatte ich ein Kind im Programm, das sich bei der Meisterschaft aber nicht auf die Bühne traute. Somit war es leider gelaufen.

Warum ich mich nochmals angemeldet habe? Ich will meinen inneren Schweinehund bekämpfen, denn was viele nicht glauben: Ich habe panische Prüfungsangst und mach mir vor Angst was in die Hose. Noch schlimmer – ich zittere arg, kann  kaum den Zauberstab halten … (lacht) Aber ich schaff das! Und ja: Ich nehme an der DM teil.

Wie plant man denn eine Wettbewerbsnummer?

Meine Ideen entstehen meistens beim Autofahren. Ich bin viel unterwegs und dann überleg ich immer, was oder wie ich es besser machen kann. Mein Programm für die DM spiele ich fast jede Woche im Kinderhotel. Die Kinder sind die ehrlichsten Beobachter, es gibt direkte Rückmeldung und so versuche ich mich zu verbessern oder etwas zu ändern.

Das Schönste ist, wenn die Kinder lachen. Wenn sie nach der Vorstellung kommen und dich umarmen oder ihre Bilder dir schenken. Dann weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe!

Wer für Kinder arbeitet, sollte versuchen wie ein Kind zu denken. Was gefällt Kinder? Was finden sie lustig? Und das Wichtigste: Habt Spaß!

Der Wettbewerb ist am 22. Mai in Fürstenfeldbruck. Wie spielst du dein Programm jetzt „rund“?

Eigentlich habe ich sehr viele Auftritte: Kinderhotels, Therme Erding, Tourismusverbände …, aber wegen Corona es ist jetzt eine schwierige Zeit für uns alle! Ich hoffe, bald läuft alles wieder normal und die Krise ist überstanden. Dann heißt es wieder mit Vollgas voraus!

Herzlichen Dank, Manuela. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft und auch weiterhin im Alltagszauber. Hab weiter Spaß und bleib gesund.

Weitere Informationen über Zauberclown Manuela gibt es auf ihrer Homepage:

www.zauberclown.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.