Zauberhaftes Festival (überarbeitet)

Am Sonntag um 13.00 Uhr war das 5. Kinder-Zauber-Festival in Bremerhaven schon wieder Geschichte. Das mussten die 14 Künstler*innen, die dabei waren, mit Bedauern feststellen. Aber einstimmig wurde beschlossen, dass es eine weitere Auflage im kommenden Jahr geben soll!

Hinter uns lagen drei Tage, die vollgepackt waren mit Zauberkunst für Kinder:

  • 4 öffentliche Vorstellungen mit „echtem Publikum“,
  • 4 interessante Seminare,
  • 4 Auswertungsgespräche zu den Vorstellungen,
  • ein Je-ka-mi Abend,
  • ein kleiner Flohmarkt,
  • ein gemütlicher Pizza-Abend

Das war nur offizielle Teil, und daneben wurde natürlich viel gefachsimpelt, geklönt, gelästert, gezaubert und eben alles getan, was außer Zaubern auch Spaß macht.

Die Vorstellungen

Für die öffentlichen Vorstellungen war die Besuchergrenze wegen Corona auf 30 Gäste begrenzt und in der Tat kamen trotz Corona genügend Zuschauer, dass der Saal gefüllt war. Die Vorstellungen spielten HATINO (Hartwig Pruin), Rudini (Rudi Stümke), Volkmar Karsten und Jans-Jürgen Kellner.

Und was mich immer wieder fasziniert: Obwohl inhaltlich nichts abgesprochen war, sahen wir doch jedesmal fast unterschiedliche Inhalte. So hatten nicht nur die Zuschauer*innen ihren Spaß, sondern auch wir Künstler*innen sahen die eine oder andere neue Idee.

Die Seminare

Im internen Teil konnten wir uns über 4 interessante Seminare freuen:

  • MIKE zeigte die Aufzeichnung seiner Kinder-Show und erläuterte daran sehr plausibel, wie er seine Vorstellung aufbaut und durchführt. Ein sehr interessanter Einblick und spannend dargeboten.
  • Ulrich Rausch widmete sich der „Geschichtenerzählenden Zauberkunst für Kinder“. Er sellte darin Teile seines Programms „Der kleine Zauberer will Hofzauberer werden“ vor und gab Tipps und Informationen, wie für Kinder eine Geschichte gezaubert werden kann.
  • Volkmar Karsten stellte seinen Ansatz vor, nicht FÜR Kinder zu zaubern, sondern MIT ihnen. Darin gab er Tipps um die Kinder während der gesamten Vorstellung aktiv in das Programm einzubinden.
  • Hans-Jürgen Kellner führte in Grundsätze des Bauchredens ein und stellte seine Version der Daumenfessel vor.

Fazit

Fazit des Wochenendes: Es war wieder ein gelungener kleiner, überschaubarer Kongress zum Thema Zauberkunst für Kinder. Der bewusst klein gehaltene Kreis führt zu einem hohen Maß an fachlichem Austausch, da man/frau sich schnell kennen und schätzen lernt und keine anonyme Masse vorhanden ist. Und alle Teilnehmer*innen hatten Spaß an einem Wochenende in Bremerhaven!

Herzlichen Dank allen, die hier waren, besonderen Dank an diejenigen, die eine Vorstellung gespielt oder ein Seminar gegeben haben. Und auf ein Wiedersehen beim 6. Kinder-Zauber-Festival in Bremerhaven. Nach Corona…

Weitere Fotos vom Festival folgen!

3 thoughts on “Zauberhaftes Festival (überarbeitet)

  1. Dem Fazit ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen, außer…
    …vielen Dank an Volkmar für diesen schönen kleinen, aber sehr feinen, Kongress!
    Und an alle Teilnehmer:
    Es hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern war auch stets sehr lustig mit Euch. Danke auch dafür.
    Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.