Zu Besuch in der Magic Academy Witten

Die Bühne der Magic Academy

Eigene Bühne, eigenes Zauberlokal, gemeinnütziger Zauberverein – das ist die Magic Academy Witten, die sich die Förderung der Zauberkunst auf ihre Fahnen geschrieben hat. Der Verein hat fast 50 Mitglieder, ein großer Teil davon sind Kinder und Jugendliche.

Die Academy ist 1999 als Zauber AG der Rudolf-Steiner-Schule in Witten entstanden, gegründet von Susanne Malik, Lehrerin an dieser Schule und bis heute „Oberhexe“ der Magic Academy. Die AG wurde sehr gut angenommen und wuchs, so dass die Schule 2010 eine benachbarte leerstehende Gaststätte als Zauberlokal angemietet hat. Als die Räumlichkeiten für den Schuletat zu teuer wurden, gründete sich die Magic Academy 2015 als geeinnütziger Verein und finanziert sich seitdem selbst.

Nach wie vor sind ein Großteil der Mitglieder Schüler der  Rudolf-Steiner-Schule und auch die Schul – AG besteht noch. Aber mehr und mehr Jugendliche aus der Umgebung und den benachbarten Ruhrgebietsstädten kommen inzwischen zum Zaubern lernen in die Academy. Die Zauberkurse am Nachmittag leiten Shabaz und Vincent, die selbst zu den ersten Zauberschülern gehörten. Zu Zeiten, als die AG noch in einem Container stattfand und so gut wie keine Requisiten hatte. Heute ist die ehemalige Kegelbahn der Kneipe das Materiallager und bis an den Rand mit Zaubertricks und Bühnendekoration gefüllt.

Shows in der Academy und außerhalb

An jedem 1. Montag eines Monats präsentiert die Magic Academy das „Trickreich“, eine Zaubershow mit eigenen und Gast-Künstlern, aber auch mit Nachwuchszauberern, die dort ihre erste Bühnenerfahrungen sammeln.

Selbstverständlich ist die Magic Academy auch auf kleineren und größeren gebuchten Auftritten im Ruhrgebiet präsent, so ist sie unter anderem im Vorprogramm der „Physikanten“, bei den Ruhrtalengeln, in Kitas, Gemeindehäusern und Altersheimen aufgetreten. Dabei bietet sie neben den Solo- auch Gruppenauftritte, um die Nachwuchskünstler*innen ohne allzu großen Stress an die öffentliche Bühne zu gewöhnen.

Jedes Jahr ein Zauber-Theaterstück

Absolutes Highlight der Academy ist das jährlich stattfindende Zauber-Theaterstück. Keine Gala, sondern ein richtiges Theaterstück mit zauberischen Einlagen, an dem fast alle Mitglieder aktiv beteiligt sind. Dafür wird lange vorher geübt und Eltern helfen beim Requisitenbau und Kostüme nähen. Quasi die gesamte Academy nebst Anhang ist dann mehrere Wochen lang im Ausnahmezustand, aber es lohnt sich: 2019 lief wieder sehr erfolgreich das Programm „Zauber der Zeit“, das insgesamt schon 12. Theaterstück der Magic Academy.

Workshop mit Bechrspiel und Gummibändern unter Anleitung von MIKE

Workshops

Last not least bietet die Magic Academy regelmäßig eintägige Zauber-Workshops an. Ich habe im Februar den Workshop „Becherspiel und Gummibänder“ besucht. Unter der sehr fachkundigen Anleitung von MIKE Müller waren wir eine bunte Gruppe in der Altersspanne von 12 – 66 Jahren. In einer lockeren Atmosphäre wurde konzentriert an den Themen gearbeitet und selbst alte Zauberhasen wie ich konnten wieder neue Erkenntnisse mitnehmen.

Fazit meiner Wochenendreise zur Magic Academy Witten: Ein vorbildliches Zauberprojekt, in dem die „Macher“ Susanne Malik, MIKE Müller und Guido Brüggemann mit viel Herzblut Kinder und Jugendliche an die Zauberkunst heranführen. Und mit ihren regelmäßigen und gebuchten Shows präsentieren sie die Zauberkunst sehr positiv in der Öffentlichkeit. Zur Nachahmung sehr empfohlen!

Mehr Informationen findest du hier: www.magicacademy-witten.de

3 thoughts on “Zu Besuch in der Magic Academy Witten

  1. Hallo, MIKE,
    Gern geschehen, mir hat es sehr bei euch gefallen und ich finde euer Projekt Klasse!.
    Wenn ihr mal einen Gast-Kinderzauberer braucht, würde ich auch glatt noch einmal kommen und für euch auftreten (selbstverständlich kostenlos).
    Das Angebot gilt übrigens auch für andere Bühnen – ich reise gerne.
    Schöne Grüße
    Volkmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.