Der Zauberzwerg ist wieder da

Moin zusammen!

“Der Zauberzwerg”, Deutschlands erste und einzige Zeitschrift für die Zauberkunst für Kinder, soll seinen Winterschlaf beenden.

Künftig soll wieder über alles Wissenswerte im Zusammenhang mit der Zauberkunst für Kinder geschrieben werden: Theorie und Praxis, Seminarschriften, Interviews, Trickrezension, Neuigkeiten, Termine, Vorstellungen von Zauberkünstlern, lustige Episoden aus dem Zauberalltag und vieles mehr.

Das soll aber nicht mehr in Papierform geschehen, sondern online und kostenlos in Form eines Blogs. Das scheint mir moderner und technisch einfacher zu sein. 🙂

Wieso soll es den “Zauberzwerg” nach etwa 5 Jahren wieder geben? Nun, aus genau den Gründen, die mich vor mehr als 10 Jahren dazu gebracht haben, ihn ins Leben zu rufen:

Ich liebe die Zauberkunst für Kinder, denn Kinder sind ein absolut dankbares und ehrliches Publikum.
Aber Kinder sind auch ein sehr anspruchsvolles und empfindliches Publikum. Kinder müssen ernst genommen und mit besonderer Rücksicht behandelt werden, auch in einer Zaubervorstellung. Sie befinden sich noch in ihrer persönlichen Entwicklung, und da kann jede schlechte Erfahrung, sei sie noch so klein und scheinbar bedeutungslos, nachhaltige Folgen haben.

Vor Kindern sollte nur auftreten, wer weiß, was man/frau da tun und lassen soll.

Um diesen Anspruch zu unterstützen, soll Der Zauberzwerg genau diese wichtigen Theman aufgreifen und ansprechen. Nicht mit dem Anspruch “Ich weiß alles!”, sondern mit dem: “Man sollte mal darüber nachdenken.”

Ich hoffe, damit die immer noch (oder wieder) bestehende Lücke in der Fachliteratur zu füllen, die sich mit der Zauberkunst für Kinder beschäftigten sollte. Kinder kommen in der Fachliteratur nach wie vor eher selten vor. Auch nach einer mehrjährigen Zauber-Auszeit habe ich jetzt bei Durchsicht der Zauberhändler-Seiten und des letzten “Magie”-Jahrgangs kaum etwas Neues zum Thema “Zauberkunst für Kinder” gefunden. 🙂

Gerne dürfen in diesem Blog auch Gastkommentatoren schreiben, das ist sogar ausdrücklich erwünscht. Mein Ziel ist es, ein- bis zweiwöchentlich einen neuen Artikel zu veröffentlichen. Ob ich das allein schaffe, weß ich noch nicht, deshalb wird jede Hilfe gern angenommen. Ebenso sind Kommentare gern gesehen.

Also: Auf geht’s, packen wir es an. Lasst uns einen feinen gemeinsamen Austausch zur besten Disziplin der Zauberkunst herstellen: Der Zauberkunst für Kinder!

8 thoughts on “Der Zauberzwerg ist wieder da

  1. schön, dass die Hefte nun einsehbar sind und dass Sie weitermachen wollen.
    Gestutzt habe ich jedoch bei der Formulierung: … für die Zauberkunst von Kindern …
    Sollen nun Kinder Zauberkunststücke beschreiben???? Wäre ja auch interessant.
    Alles Gute

    Wittus Witt

  2. Hallo Volkmar…
    das ist ja mal ’ne überraschende und erfreuliche Nachricht! Super, dass du wieder aktiv dabei bist.
    Jetzt muß ich mich erstmal durch die Beiträge lesen.
    Bin übrigens über Jan’s Blog hier gelandet. Hast du der MAGIE-Redaktion schon die Neuigkeit mitgeteilt?
    Beste Grüße, alles Gute weiterhin und viel Spaß aus Frankfurt.
    Norbert

  3. Moin, Norbert,
    Danke für die freundliche Begrüßung. Es macht Spaß wieder auf der Bühne zu stehen und im Zauberzwerg zu schreiben.
    Und die Werbetrommel wird auch gerührt, ja.
    Schöne Grüße
    Volkmar

  4. WHOW!
    Heute lag die aktuelle MW im Briefkasten und gerade habe ich dies hier entdeckt. (Boretti hatte mich vor Jahren wegen eines kritischen Zauberschrankkommentars aus seinem Verteiler geworfen. Das waren noch Zeiten…)
    Umso schöner, dass es diese Plattform wieder gibt!
    Wir lesen voneinander!

  5. Hallo Volkmar,
    jetzt nochmals schriftlich, nachdem wir gerade telefoniert haben, alles Gute zum neuen Start.
    Super finde ich die „Auferstehung“ des Kinder-Zauber-Festivals. Melde mich hiermit schon an und freue mich auf alte Zauberkollegen.
    Gruß
    Hartwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.